Newsletter Nr. 2

„Heyho“ an alle Keppler des Jahrgangs 83-92,

wir sind schneller als erwartet zurück mit dem zweiten Newsletter des Stift Keppel Abi 1992 (und Ehemalige!) Blogs. Der einfache Grund ist dass sich seit dem ersten Newsletter schon einiges getan hat bezüglich unseres Jahrgangsstufentreffens zum 20-jährigen.

Also hier der neueste Stand:

  • Wir haben jetzt einen Termin

Bei unserer Doodle-Terminsuche hatten wir zuletzt 36 Einträge (vorher: 23).

Der mit Abstand beliebteste Termin war der 1. September (nur ein ‚Nein’), der nächstbeste Termin hatte schon 7 ‚Nein’.

Wir haben mit Daniela (von ihr kam das einzige ‚Nein’) telefoniert und hoffen sehr dass sie doch noch irgendwie kommen kann, aber wir mussten uns nun mal zeitnah für einen Termin entscheiden und das Ergebnis der Umfrage war ja recht eindeutig.

Der relativ späte Termin lässt uns zudem noch etwas Zeit bis dahin möglichst viele Leute zusammenzubekommen.

Es gab ja zunächst die folgenden fünf Vorschläge:

Am Ende kristallisierten sich das Sudwerk und das Kutscherhaus als die Favoriten heraus.

Beim Sudwerk wäre das Brauhaus selbst von einer Hochzeitsgesellschaft belegt gewesen und man hätte nur parallel und nicht konsequent getrennt in einem der Zelte für die Tagesgäste feiern müssen. Das kam also nicht wirklich in Frage.

Beim Kutscherhaus hingegen sieht es sehr gut aus, vor allen Dingen hat man dort auch die nötige Flexibilität was die Anzahl der Leute und die entsprechenden Rahmenbedingungen betrifft. Laut Falk: „Grundsätzlich geht alles: In geschlossener Gesellschaft, oder im Kneipenbetrieb, sitzend, stehend, fett Essen oder Fingerfood, Flatrate-Trinken oder Trinken auf eigene Getränkekarte, open End sowieso!“

Das hörte sich alles so gut an dass wir uns gedacht haben besser auf Nummer sicher zu gehen. Daher haben wir uns jetzt dort unseren Wunschtermin (1. September) blockiert. Das Beste daran ist: Die Reservierung steht, aber wir haben auf jeden Fall noch bis April/Mai Zeit die genaue Personenanzahl anzugeben und dann zu entscheiden, welchen Bereich wir buchen.

Das Kutscherhaus ist sehr gemütlich und mit ein wenig Glück könnten wir dort bei schönem Spätsommerwetter auch noch etwas vom Biergarten haben. Und zudem ist es nicht allzuweit von Keppel entfernt.

Vielen Dank an Henry, Falk, Ali, Katrin und alle anderen, die sich mit um eine Lokalität bemüht haben!!!

Also: Die Jahrgangsstufenfete steigt am 1. September im Kutscherhaus in Kreuztal !

Damit sind wir schon mal einen grossen Schritt weiter. Es fehlen allerdings immer noch zwei Dinge und hier sind wir nach wie vor auf eure Mitarbeit angewiesen:

 Bisher haben wir immerhin schon Kontaktdaten von 88 von 130 Leuten, die zu irgendeinem Zeitpunkt mal in der Stufe waren (vorher: 80 von 126, es kommen auch jetzt immer noch neue Namen dazu!). Nicht erreichbar sind somit allerdings immer noch 42. Wir wollen weiterhin versuchen alle zu erreichen, jetzt wo wir einen Termin und einen Ort haben, geht das ja auch viel konkreter.

Daher schaut bitte unbedingt noch einmal in der Liste nach wen ihr vielleicht noch irgendwie erreichen könntet (möglichst per email, aber zur Not auch telefonisch oder über die Eltern) und bittet sie entweder sich selbst bei Doodle und für den Newsletter einzutragen oder gebt die Daten an uns weiter (unsere Emails findet ihr unter ‘Impressum‘).

Solltet ihr es noch nicht getan haben, tragt euch bitte für diesen Newsletter ein, das ist wirklich die einfachste Möglichkeit für uns viele auf einmal zu erreichen und auf dem Laufenden zu halten. Bisher haben wir 40 Eintragungen (beim letzten Mal waren es 30).

Nach wie vor gilt: Solltet ihr (oder jemand den ihr gefragt habt) kein Interesse haben, sagt uns bitte auch dann Bescheid. Dann müssen wir uns nicht weiter bemühen Kontakt aufzunehmen, und keiner wird unnötig belästigt. Bisher haben 2 Leute angegeben, kein Interesse zu haben.

  • Eine genauere Abschätzung der Personenanzahl

Wie oben erwähnt, sollten wir bis April/Mai eine genauere Vorstellung haben wieviel Leute denn jetzt tatsächlich kommen werden. Dazu nehmen wir weiterhin die Doodle-Anfrage (jetzt reduziert auf den 1. September als festen Termin).

Falls ihr euch bisher noch nicht eingetragen habt, holt das bitte unbedingt nach. Für den Fall dass ihr generelles Interesse habt, es aber noch zu früh ist irgendwas definitives zu sagen tragt euch trotzdem schon einmal mit ‚gelb’ ein. Ihr könnt euren Eintrag dann später noch aktualisieren. Die die bisher ‚gelb’ (wenn es sein muss) waren aber wohl kommen könnten, sollten auf ‚grün’ wechseln.

Also hoffen wir mal weiterhin, noch ein paar mehr Leute für eine tolle Feier zusammenzukriegen…

Thomas und Marc

P.S. Und noch ein letztes: Solltet ihr noch weitere Fotos von früher haben, schickt sie uns bitte. Wir legen sie dann auf unserer Fotoseite ab.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News von Marc. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

3 Gedanken zu „Newsletter Nr. 2

  1. Hallo Ihr Lieben,

    das ist ja genial, dass wir so schnell einen Termin und eine Lokalität gefunden haben. Freue mich schon riesig auf den 1. September.
    In den ersten Kommentaren wurde von einigen der Wunsch nach einer Schulbesichtigung geäußert.
    Soll ich mich mal erkundigen, wie soetwas genau aussehen könnte?
    Hat sich ja doch einiges geändert in Keppel.
    Ich fände es auch nett, wenn wir die Lehrer einladen würden. Auch darum würde ich mich kümmern, wenn es allgemein gewünscht wird.

    Ganz liebe Grüße aus dem schönen Salchendorf
    Judith

  2. Hallo! Kann mich Judith nur anschließen.. Termin und Lokalität sind super. Ich fände es auch wirklich schön, wenn wir unsere alte Schule zu diesem Anlass unbedingt noch mal besichtigen würden, das ist ja wie eine „Reise in die Vergangenheit“!! 🙂 Und ich finde, wir sollten unbedingt Lehrer einladen.. oder wie seht Ihr das?? Wünsche allen noch ein schönes Wochenende!!!

    • Ich denke, es geht vielen so.
      Werde mich nächste Woche einfach mal unverbindlich erkundigen, wie so eine Schulbesichtigung ablaufen könnte und wer das dann macht.
      Laut Udo Reich werden Lehrer üblicherweise durch einen Aushang im Lehrerzimmer nebst Liste der Jahrgangstufenschüler eingeladen. Da kann dann kommen, wer sich von den Lehrern angesprochen fühlt.
      Um Planungssicherheit zu erhalten, kann man ja zusätzlich um Anmeldung bis zum Soundsovielten bitten.
      Würde mich auch darum kümmern!

      Ganz liebe Grüße
      Judith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.